Maam

Ma´am

Geschlecht: weiblich - kastriert

Geboren: 24.12.2010

Rasse: Mischling

Gewicht: ca. 32 Kg

Größe: 50 cm

Videos von und mit Ma´am:

Häppchen gefunden ;-)

Ma´am genießt die Sonne

https://youtu.be/KOf-WV0jum0

https://youtu.be/oPrEkZq2Vk4

https://youtu.be/Ifbbb94ob_w

https://youtu.be/9H3EE2tPt4w  

 

Update 10/2021:

Mit Ma’am spazieren zu gehen macht richtig Spaß! Sie läuft perfekt an der Leine, ganz entspannt vorbei an Spaziergängern, Joggern, Fahrradfahrern. Kein Ziehen und Zerren. Bei kurzen Pausen bleibt Ma’am selbstverständlich stehen oder legt sich ruhig ab. Dabei allerdings immer interessiert und wachsam, mit Nase und Blick in der Umgebung. Ihr entgeht nichts. Bei Begegnungen mit anderen Hunden sollte ihr Mensch daher aufmerksam bleiben und frühzeitig erkennen und entgegenwirken, wenn Ma’am manchmal beschließt, dem Artgenossen Bescheid zu sagen. Ma’am fühlt sich schnell verantwortlich, eine Situation zu regeln. Das gilt übrigens auch, wenn Besuch nach Hause kommt. Den würde Ma’am gerne gleich wieder wegschicken. Auch hier sollte deshalb ihr künftiger Besitzer - will er nicht völlig vereinsamen - Ma’am klarmachen, dass er und nicht Hund bestimmt, wer das Haus betreten darf.

Im Auto mitfahren und einige Zeit alleine bleiben hat Mama kennengelernt und fühlt sich dabei wohl. Auch die Grundkommandos sitzen inzwischen und werden prima befolgt. Zur Belohnung darf dann gerne ausgiebig gestreichelt werden, das genießt Ma’am sehr. Ein Keks tut es zur Not aber auch mal.

Da Ma’am aufgrund ihres Alters nicht mehr so viele Treppen steigen möchte, wünschen wir uns für sie ein ebenerdiges Zuhause - am liebsten mit einem schönen Garten zum Dösen und Schnuppern.

-  - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Wie das nun genau ausgesprochen wird, wissen wir auch nicht. Ist Ma’am aber bestimmt egal. Auch, dass sie sich ihren Geburtstag mit dem Christkind teilen muss. Nicht egal sind der hübschen Mischlingshündin ihre Menschen, von denen sie hoffentlich bald EIGENE hat! Menschen gegenüber zeigt sich Ma’am sehr freundlich und aufgeschlossen und ist gerne in ihrer Nähe.

Leider gilt das nicht unbedingt für den Kontakt zu ihren Artgenossen. Mit den Hundejungs kommt Ma’am einigermaßen klar, auf die Mädels legt sie keinen Wert. Vielleicht waren aber auch hier im Tierheim die Richtigen noch nicht dabei.

Katzen gehören auch nicht zu Ma’ams Freundeskreis und bei Kleintieren erwacht die Jägerin in ihr.

Ma’ams künftige Besitzer müssen keine Hundeprofis sein, sollten dann aber die Hundeschulbank mit ihr drücken. Auf dem Stundenplan steht: An einer Leine laufen, Grundkommandos befolgen, im Auto mitfahren und für einige Zeit alleine bleiben. Tierarztbesuche gehören nicht dazu, dort ist Ma’am sehr ängstlich und daher lieber brav!

Zuhause wäre Ma’am am liebsten in einem Haus mit Garten. Und natürlich möchte sie ihre neue Familie ganz für sich alleine. Weitere Tiere würden da nur stören ;-) Schon etwas ältere Kinder, ab ca. 10 Jahren, sind aber total okay.

Wenn Sie Ma’am kennenlernen möchten, freuen wir uns, von Ihnen zu hören und vereinbaren gerne einen Besuchstermin!

Update 10/2021:

Mit Ma’am spazieren zu gehen macht richtig Spaß! Sie läuft perfekt an der Leine, ganz entspannt vorbei an Spaziergängern, Joggern, Fahrradfahrern. Kein Ziehen und Zerren. Bei kurzen Pausen bleibt Ma’am selbstverständlich stehen oder legt sich ruhig ab. Dabei allerdings immer interessiert und wachsam, mit Nase und Blick in der Umgebung. Ihr entgeht nichts. Bei Begegnungen mit anderen Hunden sollte ihr Mensch daher aufmerksam bleiben und frühzeitig erkennen und entgegenwirken, wenn Ma’am manchmal beschließt, dem Artgenossen Bescheid zu sagen. Ma’am fühlt sich schnell verantwortlich, eine Situation zu regeln. Das gilt übrigens auch, wenn Besuch nach Hause kommt. Den würde Ma’am gerne gleich wieder wegschicken. Auch hier sollte deshalb ihr künftiger Besitzer gleich richtigstellen, dass er und nicht Hund bestimmt, wer das Haus betreten darf.

Im Auto mitfahren und einige Zeit alleine bleiben hat Mama kennengelernt und fühlt sich dabei wohl. Auch die Grundkommandos sitzen inzwischen und werden prima befolgt. Zur Belohnung darf dann gerne ausgiebig gestreichelt werden, das genießt Ma’am sehr. Ein Keks tut es zur Not aber auch mal.

Da Ma’am aufgrund ihres Alters nicht mehr so viele Treppen steigen möchte, wünschen wir uns für sie ein ebenerdiges Zuhause - am liebsten mit einem schönen Garten zum Dösen und Schnuppern."

Infos unter
Tierheim hanau
Telefon: 06181 45 116