In Gedenken

Für unsere verstorbenen vierbeinigen Freunde
haben wir eine ganz besondere Seite eingerichtet.

Unter Tiergedenken finden Sie Erzählungen und Bilder
die unseren geliebten gegangenen Freunden gewidmet sind
.
Dort können Sie auch Ihre Erinnerungen niederschreiben.

2019

Mi

13

Nov

2019

Sunia

0 Kommentare

Di

05

Nov

2019

Bijou

Hallo guten Abend,

 

ich wollte Ihnen schweren Herzens mitteilen, dass Bijou (von Ihnen vor ca. 9 1/2 Jahren) an uns vermittelt, gestern nach Nierenversagen über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Er hinterlässt eine große Lücke und hat uns in den Jahren viel Freude bereitet.

 

Im Anhang übersende ich Ihnen ein Bild von seinem Lieblingsplatz.

 

Mit tierfreundlichen Grüßen

Ellen Gärtner

0 Kommentare

Sa

26

Okt

2019

Samson ehemals Rekin

Liebe Frau Sierocki,

 

vor sechs Jahren haben wir auf Ihrer Internetseite einen Hund entdeckt, dessen Augen unser Herz berührt haben.

Wenige Wochen später zog Ihr Rekin ein und wurde zu unserem Samson.

 

Da „Rekin“ Haifisch bedeutet, entschied unsere damals zwölfjährige Tochter, dies sei kein guter Name für einen Familienhund. Samson, wie der Bär aus der Sesamstraße wäre besser, da dieser Bär an jedem Menschen etwas findet, dass er lieben kann. Wir sagten ihr, dass Rekin einige Zeit auf der Straße und dann über drei Jahre in einem polnischen Tierheim gelebt hat; dies könnte ihm einen anderen Blick auf Menschen gelehrt haben. Sie lächelte und sagte:“Das ist doch unser Geschenk an ihn“.  So fing unsere gemeinsame Zeit an. Samson war gut Freund mit meiner herzkranken alten Mutter, unserer sehr, sehr aufgeweckten Tochter, jedem Besuchskind und allen Hündinnen in seinem Revier. Er war ein großer Jäger, der uns so manches Mal ausgebüxt ist. Er lebte bei uns sehr harmonisch mit ein oder zwei Hündinnen zusammen und genoss sichtlich sein Leben als Pascha, auch wenn ihm seine Mädels manchmal nur wenig Platz auf der Couch ließen. Wir waren mit ihm in der Hundeschule und auf den Hundeplatz, es stellte sich schnell heraus, dass er sehr klug war. Er fing keinen Streit an, ging ihm aber auch nicht aus dem Weg, Samson beendete in der Regel die Rangeleien und Kämpfe der anderen Hunde. Für seine Souveränität war er bei unserem Hundetrainer überaus geschätzt und er hatte ihn gerne als „Co-Hundetrainer“ bei  Ausflügen und Fährtensuchen dabei.

 

Letztes Jahr starb dann unsere Hündin und wir wollten den nun schon deutlich ruhigeren Samson nicht alleine leben lassen, waren aber etwas ratlos, welcher Hund zu unserem Senior passen könnte. Unsere Tierärztin schätzte ihn mittlerweile auf 16 und er hatte ein paar Wehwehchen. Wir fanden in einem Hundehospiz eine passende Gefährtin, die an seiner Seite aufgeblüht ist. Und die beiden verbrachten manchen gemütlichen Abend aneinander gekuschelt vor dem Kamin.

 

Letzten Montag ist Samson gestorben, er hatte keine Schmerzen, er war nicht krank, nur alt. Die Demenz ließ ihn ängstlich und unsicher werden, die Augen und Ohren wollten schon lange nicht mehr so recht und seine täglichen Runden waren sehr klein. Und so haben wir ihn vor seinem geliebten Kamin in den Armen meines Mannes erlöst.

 

Wir sind einerseits tief traurig ihn verloren zu haben und andererseits froh, dass seine die letzten Wochen bestimmende Orientierungslosigkeit und Angst nun ein Ende hat. Er liegt bei uns im Garten begraben, nahe bei seiner Familie.

 

Bitte entschuldigen Sie, dass meine Nachricht so lange geworden ist.

Eigentlich wollte ich mich, auch im Namen meiner Familie, besonders meiner Mutter, dafür bedanken, dass wir Samson bekommen haben. Für uns hätte es keinen besseren Hund geben können. Danke, dass Sie uns für ihn ausgewählt haben.

 

Alles Liebe für Sie. Viel Grüße

Natascha Dengler mit Carsten, Franzi, Mutter Erika und Samson im Herzen

0 Kommentare

Di

22

Okt

2019

Wilma

Die Besitzer mussten Wilma (13 Jahre) am 22. Oktober 2019 leider einschläfern lassen. Sie konnte trotz Schmerzmitteln und längerer Behandlung zum Schluss nicht mehr alleine aufstehen, ging stark lahm und hat die Futteraufnahme aufgrund eines Altersdarmes trotz Medikamentengabe und tierärztlichen Diätfuttermitteln letztlich verweigert.

 

Wir werden Wilma nie vergessen. Sie war ein wunderschöner Hund, von innen und von außen. Wir danken den Besitzern, für die vielen schönen Jahre, die sie bei ihnen verleben durfte.

 

Run free liebe Wilma

 

0 Kommentare

Mi

02

Okt

2019

Opa Albert

Lieber Albert,

wie gerne hätten wir früher eine liebevolle Familie für dich gefunden, uns gefreut, dass du noch einmal die schönen Seiten des Lebens kennen lernen darfst. Du hättest geliebt und verwöhnt werden sollen, nachdem du so ein trauriges Leben hattest. Leider warst du im Juni zu schwach, um auf die lange Reise zu gehen. Das tat uns unendlich leid. Jetzt hast du uns verlassen und bist frei von allem, was dich gequält hat.

 

Wir trauern um dich. Mach´s gut lieber Opi.

1 Kommentare

2018

Mo

12

Nov

2018

Fatboy

Der alte Fatboy, der schon mit angeschlagener Gesundheit letztes Jahr im April aus Mielec zu einer tollen Pflegestelle hier kommen durfte, ist tot.

 

Die letzte Zeit in seinem Leben hat er noch einmal bei lieben Menschen viel Glück erfahren.

 

Wir sind trotzdem sehr traurig.

 

Run free, lieber Fatboy

0 Kommentare

Mo

05

Nov

2018

Tofu ehemals Brave

Hallo Frau Brinkmann,

 

im September 2016 haben wir den Notfallhund Brave von Ihnen übernommen.

 

Wir mussten ihn heute schweren Herzens einschläfern lassen. Er hatte einen Tumor und leider konnte ihm nicht mehr geholfen werden.

 

Er hatte zwei schöne Jahre bei uns und wir werden ihn sehr vermissen.

 

Gruß Michael Dambietz 

0 Kommentare

Sa

03

Nov

2018

Madame

Liebe Frau Hammer-Lippert, 

meine wundervolle Madame musste am Mittwoch eingeschläfert werden. Ich habe es noch nicht richtig realisiert, ständig suche ich sie, wenn ich Geräusche höre. Es war mein großes Glück, diesen Hund aufnehmen zu dürfen! 

 

Danke für das Vertauen, mir (ich glaube im Jahr 2009/10?) dieses tolle Geschöpf anzuvertrauen. Bis zu letzten Woche war sie fit und ich glaube zufrieden. Sie stellte von einem Tag auf den nächsten das Fressen ein (Knoten, innere Blutungen) und schlief bei der Narkose schon ganz ruhig ein. Ich durfte ihre Nase bis zuletzt in meiner Hand halten. 

 

Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich sie vermisse. 

 

Mit sehr lieben Grüßen aus meiner schrecklich leeren  Wohnung, 

0 Kommentare

Do

04

Okt

2018

Bella

Liebe Manu,

 

heute war Bellas Beerdigung hier bei uns an ihrem Lieblingsplatz! Micha musste echt schwer schuften um dort mit Spitzhacke und Spaten in dem steinigen Lehmboden ein angemessenes Grab auzuheben!

 

Auch die Kinder aus dem Kinderhaus, deren Liebling sie war, haben daran teilgenommen, liebe Dankesworte gesagt, Blumen , Spielzeug, sogar eine Fußballmedaille zu ihr gelegt! Es war so rührend und schön, wir haben viel geweint.

 

Überhaupt sind die Hunde, die wir von euch vermittelt bekommen haben so ganz besonders ... herzensgut und dankbar! Sie bereiten uns so viel Freude, geben uns alles Gute, was sie erfahren 100 fach zurück, indem sie uns ihre uneingeschränkte Liebe und Treue in allen Lebenslagen schenken!

 

Wir danken euch und den Hunden von Herzen dafür❣

 

LG von meiner ganzen Familie, allen 12 Kindern des Kinderhauses und von mir!

Astrid

mehr lesen

Mo

01

Okt

2018

Silence * 2003

Liebe Anja,

traurigerweise mussten Oliver und ich uns am Montag von Silence verabschieden.

 

Er ist 15 Jahre alt geworden.

 

Wir sind Dir, dem Verein und Silence dankbar, dass er uns so viele wunderschöne, vor allem witzige Jahre geschenkt hat.

 

Er war der beste Beweis, dass Taubheit kein Hindernis oder Problem darstellen muss.

Hier sind einige der in den letzten Jahren von uns gegangenen Hunde

2011 2012 2013
2014 2015 2016
2017